1969 bekamen wir dann die neuen Hubschrauber AB206A "Jet Ranger". Nach einigen militärischen und technischen Kursen begann die Zeit der Militärluftfahrzeugwartprüfungen für die Type AB206A "Jet Ranger" in der Fachrichtung FLUGWERK, TRIEBWERK und BORDAUSRÜSTUNG.

Nach weiteren zwei Jahren erfolgten die Prüfungen zum Wart I.Klasse an der Type AB206A "Jet Ranger"  in allen Fachrichtungen.

unser erstes Auto- Rover 90

 

1971 hatte die Bundesgendarmerie zu wenig Hubschrauber für die Verkehrsüberwachung. Deshalb wurde vom Bundesheer Jet Ranger zu Ostern und Pfingsten für die Verkehrsüberwachung in Ober-österreich, Steiermark und Kärnten abgestellt. In diesem Rahmen holte ich eine hochschwangere Frau von einer Almhütte ab, um sie ins Krankenhaus nach Spital/Drau zu bringen. Die Patientin war allerdings schneller als wir mit dem Hubschrauber, so führte ich die erste Entbindung in der Luft durch.

 

1972 lernte ich  meine zukünftige, damals 17 jährige, Frau kennen. 1974 begannen wir unser Haus in Tulln/NÖ zu bauen. Mit einem Gehalt von damals 1240 öS ( 90,11€ ) musste man jeden Handgriff selber machen. Eine Firma, die einem das Haus baute, konnte man sich nicht leisten.

 

1972

Am 14.Juni 1976 bekamen wir abermals neue Hubschrauber der Type Bell OH58B "Kiowa". Unsere "Jet Ranger" wurden an die Schulstaffel abgegeben.

 

Zwei Monate später heiratete ich meine heutige Frau und wir zogen in unser halbfertiges Haus ein.

 

Mit den neuen Hubschraubern ging es mit Prüfungen in allen Fachrichtungen weiter. Während dieser Zeit wurde ich auf Grund meiner langjährigen Erfahrung zum Prüforgan bestellt.

 

Der OH58B "Kiowa" wurde auch mit einer Bordwaffe (6-läufig,  4.000 Schuss/min) ausgerüstet. Natürlich zeigte ich auch für dieses Waffensystem großes Interesse. So kam es auch, dass ich als erster meiner Staffel, durch einen Amerikaner ausgebildet wurde. Diese Ausbildung wurde jedoch durch das Militär nicht voll anerkannt. So absolvierte ich noch die Fliegerwaffenmeisterprüfung, um eine gesetzliche Legimitation zu haben.

 

Zwischendurch machte ich noch die Militärführerscheine B, C + E.

Der Kiowa wird ausgepackt

Kiowa im Flug

 

Wartung im Felde

Grenzüberwachung: vor dem Start

"Du und Ich" bei einer Wartung