Alle auf diesen Seiten gegebenen Informationen sind ohne Gewähr. Etwaige Ansprüche sind ausgeschlossen.

Alle auf dieser Seite gezeigten Bilder unterliegen dem persönlichen Urheberrecht des jeweiligen Fotografen.

Eine Verwendung ohne dessen ausdrückliche Erlaubnis ist nicht gestattet!

 

 

Saab 91D „Safir”

 

 Hersteller: Saab,

Schweden

Stückzahl: 24

In Zeltweg/Fliegerschule (LOXZ) im Einsatz von 31. August 1964 bis 13. September 1993

In Langenlebarn (LOXT) im Einsatz 1968 und 1974 bis 1975

 

 

Typenbeschreibung

 

 

TECHNISCHE DATEN

 

Besatzung:

1 Pilot + 3

 

Abmessungen:

Spannweite: 10,60 m

Länge: 8,03 m

Höhe: 2,20 m

 

Gewichte:

Leergewicht: 810 kg

max. Startgewicht: 1.100 kg

 

Leistungen:

max. Geschwindigkeit: 270 km/h

Dienstgipfelhöhe: 5.500 m

Triebwerk:

Type: Lycoming O-320-A1A

Leistung: 180 PS

 

Sonderausrüstung:

keine

 

Bewaffnung:

keine

 

Anmerkung:

Für den FS 2004 die 3F-SO (Repaint): http://www.sibwings.com/freeware.php

 

 

 

 

Kennzeichen

 identi-fication

Werknummer

 serial number

Baujahr

mfg.date

Kennz.

vor ÖBH

identific.before

AAF

beim ÖBH

date

Austria Air Force

dd.mm.yyyy

Einheit

 squadron

Anmerkung

note

Kennz.  nach ÖBH

identification aft AAF

3F-SA

91.447

1964

-

31.08.1964 - xx.08.1981

Fliegerschule LOXZ

Lehrobjekt BFS für Flugtechnik/Langenlebarn

 

3F-SB

91.453

1964

-

22.10.1964 - xx.08.1983

Fliegerschule LOXZ

außer Dienst gestellt

Käufer: Pucher Alois

Flugplatz Schärding

Suben.

reserviertes Kenn-zeichen:

OE-DPU

 

3F-SC

91.454

1964

 

19.11.1964 - 02.08.1965

Fliegerschule LOXZ

Flugunfall am 02.08.1965

 

3F-SD

91.457

1964

 

24.11.1964 -10.04.1975

Fliegerschule LOXZ

Flugunfall am 10.04.1975

 

3F-SE

91.460

1965

 

20.01.1965 - 24.07.1967

Fliegerschule LOXZ

Flugunfall am 24.07.1967

 

3F-SF

91.463

1965

 

24.02.1965 - xx.xx.1985

Fliegerschule LOXZ

außer Dienst gestellt.

HTL Eisenstadt

 

3F-SG

91.465

1965

 

24.02.1965 - 01.09.1967

Fliegerschule LOXZ

Flugunfall am 01.09.1967

 

3F-SH

91.466

1965

 

24.02.1965 - 13.09.1993

Fliegerschule LOXZ

verkauft am 13.09.1993 an SZOLAR Dieter, Col

Team 2000

 

verkauft am 24.05.2007 an JA 2 Flight Training GmbH.

OE-KSD

3F-SI

91.467

1965

 

24.02.1965 - xx.05.1995

Fliegerschule LOXZ

Lehrobjekt BFS für Flugtechnik/Tulln

 

3F-SJ

91.468

1965

 

24.03.1965 - xx.10.1996

Fliegerschule LOXZ

Lehrobjekt BFS für Flugtechnik/Tulln

 

3F-SK

91.469

1965

 

24.03.1965 - xx.12.1968

Fliegerschule LOXZ

Flugunfall am 07.11.1968

 

3F-SL

91.470

1965

 

24.03.1965 - 13.09.1993

Fliegerschule LOXZ

verkauft am 13.09.1993 an

SZOLAR Dieter, Col


verkauft am 06.10.1993 an KÖNIG Günther, Dkfm.

St. Rochusstrasse 36

A - 7000  EISENSTADT

 

verkauft xx.xx.2006 an

Mr. Eric RONNQUIST, STOCKHOL

OE-KAH

 

 

 

 

 

 

 

 

SE-LYH

 

3F-SM

91.448

1964

 

31.08.1964 - xx.11.1999

Fliegerschule LOXZ

außer Dienst gestellt.

HTL Mödling. BFS f Flugtechnik/Langenlebarn

 

 

3F-SN

91.449

1964

 

02.09.1964 - 13.09.1993

Fliegerschule LOXZ

verkauft am 13.09.1993 an SZOLAR Dieter, Col.

 

verkauft an KÖNIG Günther, Dkfm.

OE-KGK

3F-SO

91.450

1964

 

22.10.1964 - xx.10.1993

Fliegerschule LOXZ

außer Dienst gestellt.

Heeresgesch. Museum Wien,

GFL Zeltweg LOXZ

 

3F-SP

91.451

1964

 

22.10.1964 - ?

Fliegerschule LOXZ

außer Dienst gestellt.

Technisches Museum Wien

 

3F-SQ

91.452

1964

 

22.10.1964 - 13.09.1993

Fliegerschule LOXZ

verkauft am 13.09.1993 an SZOLAR Dieter, Col

 

verkauft am 01.10.1993 an Dr. HUNDSTORFER Karl

Weyerbach 10

A - 4616  WEISSKIRCHEN

OE-KHO

3F-SR

91.455

1964

 

19.11.1964 - ?

Fliegerschule LOXZ

außer Dienst gestellt. LOXL

 

3F-SS

91.456

1964

 

23.11.1964 - 13.09.1993

Fliegerschule LOXZ

verkauft am 13.09.1993 an SZOLAR Dieter, Col.

 

verkauft am 05.09.1994 an KRIEBITZ Werner, Mjr.  Ing.

Team 2000

 

crash during taxing LKTB

11.09.2005

 

verkauft am 15.09.2012 , Lützellinden EDFL , Deutschland

OE-KSS

3F-ST

91.458

1965

 

20.01.1965 - 11.04.1979

Fliegerschule LOXZ

Flugunfall am 11.04.1979

 

3F-SU

91.459

1965

 

20.01.1965 - 13.09.1993

Fliegerschule LOXZ

verkauft am 13.09.1993 an SZOLAR Dieter, Col

 

verkauft am 01.10.1993 an SCHUMI Horst, Dr. Dkfm. Konsul

Team 2000

 

Nose wheel in during landing

15.07. 2007 LOKG

Ferlach- Glainach

OE-KCD

3F-SV

91.461

1965

 

20.01.1965 - 13.09.1993

 

verkauft am 13.09.1993 an SZOLAR Dieter, Col

 

verkauft am 01.10.1993 an HUNDSTORFER Karl, Dr.

Team 2000

 

crash short final

02.06.2005 LOGI (Trieben)

 

OE-KSV

3F-SW

91.462

1965

 

20.01.1965 - xx.04.2001

 

außer Dienst gestellt.

Luftfahrtmuseum Zeltweg

 

3F-SX

91.464

1965

 

24.02.1965 - 13.09.1993

 

verkauft am 13.09.1993 an SZOLAR Dieter, Col

 

verkauft am 01.11.1993 an PODGORSKI Thaddäus,

 

verkauft am xx.10.2005 an SCHWEIFER Hans

A-2700 WR. NEUSTADT

OE-KTP

acc - Flugunfall, wfu - außer Dienst gestellt, w/o - durch Unfall ausgeschieden, scr - verschrottet, pr - ausgestellt, sold - verkauft, for spares - ausgeschlachtet

 

 

 

Kennzeichen

beim Bundesheer

nach dem Bundesheer

das letzte Foto

3F-SA
cn 91.447

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Foto: Mydza

in der Bundesfachschule für Flugtechnik/Langenlebarn

3F-SB
cn 91.453

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Käufer: Pucher Alois

Flugplatz Schärding-Suben

Maschine wird vermutlich 2009

fertig werden.

3F-SC
cn 91.454

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

3F-SD
cn 91.457

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

3F-SE
cn 91.460

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

3F-SF
cn 91.463

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Foto: Markus Schuster

in der HTL Eisenstadt

3F-SG
cn 91.465

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Foto: Dr.Priegl/Bundesheer

3F-SH
cn 91.466

Foto: Bundesheer

als OE-KSD

Foto: Andreas Stöckl

Foto: Anton Wildberger

als OE-KSD

3F-SI
cn 91.467

Foto: Bundesheer

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Foto: Mydza

in der Halle V in Langenlebarn (LOXT)

3F-SJ
cn 91.468

Foto: Bundesheer

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Foto: Mydza

in Langenlebarn (LOXT)

3F-SK
cn 91.469

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

3F-SL
cn 91.470

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

als OE-KAH

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

3F-SM
cn 91.448

Foto: Bundesheer

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

3F-SN
cn 91.449

Foto: Bundesheer

Foto: unbekannt

Foto: http://www.pilotmarket.com/

3F-SO
cn 91.450

Foto: Bundesheer

Foto: Bundesheer

Im Keller des Heeresgeschichtlichen Museum

Foto: Bundesheer

in Zeltweg

3F-SP
cn 91.451

Foto: Dr. Prigl/Archiv Bundesheer

Flugtag 1998 in Langenlebarn

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

3F-SQ
cn 91.452

Foto: Bundesheer

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

3F-SR
cn 91.455

Foto: Anton Wildberger

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

3F-SS
cn 91.456

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Foto: Andreas Stöckl

als OE-KSS

Foto: Rob Hendrik

Unfall in LKTB - Brno/Turany am 11.09.2005

3F-ST
cn 91.458

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

3F-SU
cn 91.459

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Photo: Michael Priesch

3F-SV
cn 91.461

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

3F-SW
cn 91.462

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Foto: Bundesheer

wurde aus dem Keller des HGM geholt.

Foto: Mydza

in Zeltweg

3F-SX
cn 91.464

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Foto: Mydza

OE-KTP in LOAN

 

Foto: Anton Wildberger

 

 

Projekt Safir

 

Die 3F-SW wird vom Heeresgeschichtlichen Museum (HGM) nach Zeltweg gebracht

 

 

 

 

Seit 10. September 1995 exakt 1227 Uhr loc gibt es wieder einen Formationsflug-Schwarm in ÖSTERREICH

Kennzeichen: OE-KSS, OE-KSD, OE-KCD, OE-KSV  

Die Piloten des Team 2000

 

 

 

Teamleader

 

SZOLAR Dieter
   Oberst i.R. des ÖBH
   Ex - Drakenpilot
   Militär- und Zivilfluglehrer
   fliegt seit 1961
   ca. 8.500 Flugstunden
   Ex KARO-AS Pilot
   Inhaber des WIELAND-Preises 1982
   Verdienstz., Ehrennadel in Gold,

   Lilienthal-Med. des ÖAeC

Left wing

 

KUNSCHITZ Armin
   Vizeleutnant i.R. des ÖBH
   Zivilfluglehrer, Lfz-Techniker
   fliegt seit 1962
   ca. 8.500 Flugstunden
   Verdienstz., Ehrennadel in Gold,

   Lilienthal-Med. des ÖAeC

 

 

 

 

 

Right wing

 

KRIEBITZ Werner
   Major Ing. des ÖBH
   Draken, F-5 und Eurofighter Pilot
   Militär- und Zivilfluglehrer
   Ex-Draken Display-Pilot
   fliegt seit 1987
   ca. 3.000 Flugstunden
   Verdienstz., Lilienthal-Med. des ÖAeC

 

 

 

 

 

 

Slot

 

STRIMITZER Hubert
   Vizeleutnant des ÖBH
   Ex - Drakenpilot
   Militär- und Zivilfluglehrer
   fliegt seit 1961
   über 13.500 Flugstunden
   Ex KARO-AS Pilot
   Ex SILVER BIRD Pilot
   Inhaber des WIELAND-Preises 1982
   Verdienstz., Ehrennadel in Gold,

   Lilienthal-Med. des ÖAeC

 

 

Slot

 

PUCH Siegfried
   Vizeleutnant i.R. des ÖBH
   Militär- und Zivilfluglehrer
   fliegt seit 1955
   über 14.500 Flugstunden
   Verdienstz., Ehrennadel in Gold,

   Lilienthal-Med. des ÖAeC
   zweimaliger Staatsmeister im Segelflug
   Weltrekordpilot auf BEDE-5

 

 

Pilot

 

GREHS Hansjorg
   Oberstleutnant i.R. des ÖBH
   Ex-Militär und Zivillluglehrer
   fliegt sei 1963
   ca. 6.000 Flugstunden
   Verdienstz. des ÖAeC

 

 

 

 

Pilot

 

Dr. HUNDSTORFER Karl
   Jurist, Musiker, Museumsbesitzer
   Privatpilot
   ca. 500 Flugstunden
   Verdienstz., Lilienthal-Med. des ÖAeC

Pilot

 

Dkfm.Dr. SCHUMI Horst
   Konsul, Kaufmann
   Privatpilot
   ca. 500 Flugstunden
   Verdienstz., Ehrennadel in Silber,

   Lilienthal-Med. des ÖAeC

 

 

Hier ein lustiger Artikel zum Team 2000

 

 

 

 

Foto: Bundesheer

 

E-Mail von Oberst i.R. Dieter Szolar vom 09.11.2007.

Ich habe heuer das TEAM 2000 aufgelassen und ...

 

 

 

 

3F-SC   Flugunfall am 02.08.1965, Feldbach/Katzendorf. Beim Kreisen verlor der Pilot Gerhard Keltscha an Höhe und bekam anschließend Bodenberührung.

 

   

Arbeiterzeitung vom 3. August 1964, Seite 1 und 5

Gerhard Keltscha

Majorarzt Dr. Karl Manowarda

 

 

 

 

 


 

 

3F-SD   Flugunfall am 10.04.1975, St. Stefan-Leoben. Hochspannungsleitung berührt. Pilot Hptm Ortmann Horst und Olt Fuchs Karl kamen dabei ums Leben.

Arbeiterzeitung vom 11.04.1975, Seite10

Hptm Ortmann Horst

Olt Fuchs Karl

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

3F-SE   Flugunfall am 24.07.1967 Winklern.

 

Eventuell Blitzschlag, da zu diesem Zeitpunkt Gewitter herrschte. Tatsächliche Unfallursache unbekannt. Der Pilot Stabswachtmeister Erwin Kerschbaumer und Passagier Leutnant Norbert Zeller waren auf der Stelle tot.

 

  

Arbeiterzeitung vom 25. Juli 1967, Seite 1 und 5

Stabswachtmeister

Erwin Kerschbaumer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

3F-SG   Flugunfall am 01.09.1967, Pusterwald.

 

Dabei kam der 1. Pilot Dober Anton, der 2.Pilot Hoffer-Sulmtal Herbert und der Werkmeister Vzlt Schubert Franz ums Leben.

 

 

Arbeiterzeitung vom 5. September1967, Seite 5

Olt Dober Anton

Hoffer-Sulmtal Herbert

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Dr.Priegl/Bundesheer

 


 

 

OE-KSS alias 3F-SS  Crash during taxing 11. 09. 2005 in LKTB. Nach der Freigabe zum Rollen, geriet die OE-KSS in einen Drainagegraben. Dabei bekam der Propeller Bodenberührung mit dem Taxiway. Beide Propellerblätter wurden dabei beschädigt.

 

Siehe Unfallbericht OE-KSS Brno

 

 

 

 

 

 

Foto: Rob Hendrik

 


 

 

 

 

 

3F-ST   Flugunfall am 11.04.1979, St.Magarethen/Lungau, Pilot Lt Plieberger Helmut (), Passagier Lt Kraker ()

 

 

Lt Plieberger

 

 

 

Lt Kraker

 

Arbeiterzeitung vom 12.04.1979 Seite 1 und 5

 

 


 

 

 

 

OE-KCD alias 3F-SU Nose wheel in during landing 15.07. 2007 LOKG.

Gegen 18.30 Uhr landete ein 61 Jahre alter Pilot aus Klagenfurt mit seinem Flugzeug (Marke Saab, Type Safir) nach einer Kunstflugvorführung.
 
Beim Aufsetzen auf der Landepiste knickte das Fahrwerk des Bugrades ein. Dadurch wurde das Flugzeug im Bereich des Propellers und des Buges beschädigt. Der Pilot blieb unverletzt. Unfallsursache dürfte ein technischer Defekt gewesen sein.

 

Text: http://kaernten.orf.at/stories/207406/

 

Photo: Michael Priesch

 


 

 

 

 

 

OE-KSV alias 3F-SV  Crash short final 02.06.2005 LOGI (Trieben).

Beim Anflug kam es vermutlich zu einem Strömungsabriss, wobei der Aufprall durch ein Gebüsch gedämpft wurde. Der Pilot kam mit dem Schrecken davon, jedoch ist die Maschine schwer beschädigt.

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Typenbeschreibung

 

Die Safir wurde als einfachesSchul. - Verbindungs, - und Reiseflugzeug entwickelt. Der Erstflug fand am 20. November 1945 statt. Es wurden ca. 320 Exemplare in 4 Versionen (A, B, C und D) gefertigt, wobei die A und B-Version noch 3-Sitzer waren. Die Safir wurde von der Schwedischen, Norwegischen, Finnischen, Österreichischen, Tunesischen und Athiopischen Luftwaffe als Schulflugzeug eingesetzt. Die Flugzeuge waren recht lange im Dienst und noch heute gibt es Liebhaber und Fliegerclubs die dieses schöne Flugzeug fliegen.

 

Dieser Typ wurde von 1954 bis 1967 auch bei der Verkehrsfliegerschule der Lufthansa zur Ausbildung von Piloten eingesetzt. Viele ältere Piloten werden sich daran positiv erinnern. Einige Saabs wurden auch als leichtes Kampfflugzeug mit Maschinengewehr in den Flächen eingesetzt - jedoch nicht in Deutschland und Österreich.

 

Das Flugzeug verfügt über ein Einziehfahrwerk, kann ca. 6 Stunden in der Luft bleiben und hat eine Kunstflugzulassung bis + 4,5 und - 3 G.  Auffällig sind die noch oben zu öffnenden Türen.