Solarboot inklusive Trailer zu verkaufen

 

 

Ungern trenne ich mich aus Alters- und Zeitgründen von meinem Solarboot mit Trailer.

 

 

Type: Libelle 490

Hersteller: Ronsberg, Allgäu, BRD

Baujahr 1968

Zugelassen für 5 Personen

Länge: 4.90 m

Breite: 1,69 m

Tiefgang: 0,27 m

Verdrängung: 740

 

Motor: AKKUMOT 800, 24 V /800 W

Die Aufhängung des Motors wurde neu angefertigt, um eine Fixmontage zu ermöglichen.

 

 

Ich kaufte das Boot am 13.11.1996, da war es bereits 28 Jahre alt. Es war zwar in einem etwas jämmerlichen Zustand, jedoch die Bauform gefiel mir. Es war groß genug, um sich einen ganzen Tag darauf aufzuhalten und die Kabine gibt Schutz vor schlechtem Wetter. Das Achterdeck bot Platz für einen Tisch zum Essen.

 

Eine komplette Grundüberholung war unumgänglich. Als gelernter Schlosser und Luftfahrttechniker (Wart I.Klasse) war das kein Problem.

Alle Einbauten, ob Holz, Metall, Kraftstofftank, Trimmruder oder Gfk-Teile wanderten in den Müll. Es blieb nur der blanke Gfk-Rumpf mit Verglasung übrig. Auch das gesamte Heck musste erneuert werden. 2002 baute ich noch eine Überdachung über das Achterdeck, um zusätzliche Solarpaneelen zu montieren.

 

Im Jahr 2011 zerlegte ich das Boot nochmals, um eine komplette Neulackierung durchzuführen.

 

Hervorragend geeignet auf Seen. Ich war fast 20 Jahre am Ottensteiner Stausee.

 

Ausstattung

 

1.

2.

3.

4.

5.

6.

7.

8.

9.

10.

11.

12.

13.

14.

15.

16.

17.

18.

19.

20.

Reling vorne

Badeleiter

Einfach handhabbare Persenning (Baylinerqualität) mit großen Sichtfenstern (3 teilig)

Kabinentür versperrbar

Fender

Kühlanlage (Kompressor) mit Kältespeicher für Getränke und Lebensmittel.

Verschiebbarer Sitz am Führerstand.

Sitzgelegenheit für zusätzliche drei Passagiere incl. Stauraum, Steuer- und Backbord gepolstert.

Schlafplatz in der Kabine für zwei bis drei Personen gepolstert, darunter Stauräume

Klapptisch mit Nirostabeinen.

Zwei Geschirrkästchen.

Beleuchtung in Kabine und Achterdeck.

Autoradio

Grafisches Echolot mit fix verkabelter Aufhängung

Halogenscheinwerfer mit Handfernbedienung (mobil)

Wäschenetz

Vorhänge

2 Stk. Anker für Schotter/Sand oder Erde (Nirosta- Eigenbau)

Kleiner Gasgriller

Originale Ersatzschraube

 

Auf meinem Liegeplatz gibt es keine Stromversorgung. Mit dieser Technologie kann ich während des ganzen Sommers jeden Tag ausfahren, ob die Sonne scheint oder nicht. Auch Nachtfahrten sind kein Problem, da sich genügend Akkus an Bord befinden. Die Solarzellen liefern Strom vom Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang.

 

Die Batteriebank 1 und 2 kann man einzeln oder beide zusammen über je ein 200 A Relais an das Bordnetz anschließen. Abgesichert ist der Antriebsmotor mit einem 50A Sicherungsautomat.

 

Die zwei Batteriebänke können einzeln oder zusammen über die Solarzellen geladen werden.

 

Bei einer echten Ladeleistung von max. 17 A sind die Akkus mit einem 20A Solarladeregler vor Überladung geschützt.

Technische Ausführung

 

1.

 

 

 

Batteriebank Nr. 1:

4 Stk. Bleiakkus

á 12V/ 100 A für den Antriebsmotor

 

2.

 

 

 

Batteriebank Nr. 2:

2Stk. Bleiakkus

á 12V/ 100 A für den Antriebsmotor

 

3.

 

 

 

 

1 Stk. Bleiakku

á 12V/ 100 A für die 12 V Anlage

Scheinwerfer, Positionslicht, Innenbeleuchtung, Kälteaggregat, GPS, Radio, Zigarettenanzünder).

 

4.

 

Wählschalter für Ladung der Batteriebank 1 u. 2

 

5.

  

Hauptschalter für die 24V Anlage

 

6.

 

Relais für die 12V Anlage

 

7.

 

Relais für die 24V Anlage (Bank 1 und 2)

 

8.

  

 

1 Stk. Solarpaneele für das 12V Bordnetz

12V/60 Watt

 

9.

  

  

  

 

 

Solarpaneele für den Antriebsmotor

2 Stk. Solarpaneele 12V/60 Watt

4 Stk. Solarpaneele 12V/72 Watt

Es sind immer zwei Solarzellen in Serie geschaltet, um die Spannung auf 24 Volt anzuheben und drei mal zwei Solarzellen parallel, um die Leistung zu erhöhen.

Gesamt :408 Watt

 

 

 

Der Regler befindet sich an einem schattigen, gut belüfteten Ort, um ihn optimal zu kühlen.

 

Die 12 V Anlage ist mit einem 20 A Sicherungsautomat abgesichert.

 

In der Kabine können 3 Personen (2 Personen ganz bequem) schlafen. Unter dem Führersitz befindet sich eine selbstgebaute Kühltruhe mit Kältespeicher, die über ein im Heck befindlichen 12 Volt Kältekompressor versorgt wird. Das Kästchen, in dem sich die Kühltruhe befindet, bietet auch noch Platz für einige Kaffeetassen. An der linken Schottwand befindet sich noch ein Kästchen für Geschirr. Unter den beiden Sitzbänken am Achterdeck befinden sich einige Ausrüstungsgegenstände und die Batterien (Batteriebank 2 und für die 12 Voltanlage). Batteriebank 1 ist in der Kabine.

 

Am Führerstand können die Positionslichter aus/ein- und die Solarzellen an die gewünschte Batteriebank geschaltet werden. Die vorhandene Spannung der Batterien ist über zwei LED-Voltmeter abzulesen. Weiter sind noch Anschlüsse für GPS und Echolot vorhanden; jedoch sind beide Geräte nicht fix eingebaut sondern mobil. Der Hauptschalter mit den zuständigen Relais ist natürlich versperrt, um eine unbefugte Inbetriebnahme zu verhindern.

Führerstand

Batteriebank 1 (abgedeckt)

 

Das Boot ist einzigartig und jeder kennt es am Stausee Ottenstein.

 

Im Preis inbegriffen der dazugehörende fast neuwertige Einachs Pongratz Anhänger (1500 kg) mit gedichteten Radlagern. Handseilwinde mit Niro-Seil, Motorbootauflagen mit Spindelstützen und Bugrad sind aufgebaut.

 

Terminabsprache zwecks Besichtigung Tel.: 0664/110 61 39

                                                                           0676/736 04 63

 

E-Mail