Alle auf diesen Seiten gegebenen Informationen sind ohne Gewähr. Etwaige Ansprüche sind ausgeschlossen.

Alle auf dieser Seite gezeigten Bilder unterliegen dem persönlichen Urheberrecht des jeweiligen Fotografen.

Eine Verwendung ohne dessen ausdrückliche Erlaubnis ist nicht gestattet!

 

 

 

Agusta-Bell AB-206A „Jet-Ranger“

  

Hersteller: Agusta

Italien

Stückzahl: 13

Im Einsatz: 06/69 - 27.06.2009

Homepage der Staffel: http://fly.to/kleeblatt

E-Mail: kleeblatt@fly.to

Typenbeschreibung

 

 

TECHNISCHE DATEN

 

Besatzung:

1 Pilot + 4 Fluggäste

 

Abmessungen:

Hauptrotor Durchmesser: 10,16 m

Länge: 8,74 m

Höhe: 2,90 m

 

Gewichte:

Leergewicht: 810 kg

max. Startgewicht: 1.360 kg

 

Leistungen:

max. Geschwindigkeit: 240 km/h

Dienstgipfelhöhe: 4.000 m

Triebwerk:

Type: Allison 250 C-18

Leistung: 317 PS

 

Sonderausrüstung:

Krankentragen

Außenlasthaken

 

Bewaffnung:

keine

 

Anmerkungen:

Vier Maschinen, jedoch keine bestimmten, fliegen das Hubschrauberballett "Kleeblatt"

 

 

Zwei Bell-AB206 JetRangers wurden von der Straße auf Airwork-Werk in Caboolture Airfield in Australien heute geliefert. Coded 3C-JF und 3C-JM, wurden diese zuvor von der Austrian Air Force betrieben und 2009 außer Dienst gestellt.

 

Kennzeichen

 identi-fication

Werknummer

 serial number

Baujahr

mfg.date

Kennz.

vor ÖBH

identification before

AAF

beim ÖBH

date

Austria Air Force

dd.mm.yyyy

Einheit

 squadron

Anmerkung

note

Kennz.  nach ÖBH

identification aft AAF

3C-JA

8127

1969

-

xx.06.1969 - 27.06.2009

2.Sta/FlR1

Verkauft an  Berger Air Flugdienst GmbH

 

Jänner 2012. H F T Limited PDC 14 Papakura Auckland 2244

siehe auch

ZK-HMU

3C-JB

8128

1969

-

xx.06.1969 - 27.06.2009

2.Sta/FlR1

Verkauft an  Berger Air Flugdienst GmbH, weiterverkauft am 2. Dez. 2010.

Registriert am 07 April 2011

CIPHER TRANSPORT & AVIATION SERVICES PTY LTD

PO Box 857
CABOOLTURE, QLD, 4510
AUSTRALIA

 

12 September 2011

Halter: WESTPAC BANKING  CORPORATION

Don Hellyer (032890cw Ibn 17),

1 King Street

CONCORD WEST, NSW 2138

Operator: NEW DAY AVIATION

SERVICES PTY LTD

216-220 Perry Rd,

KEYSBOROUGH, VIC 3173

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

VH-AQF

3C-JC

8130

1969

-

xx.06.1969 - 27.06.2009

2.Sta/FlR1

Verkauft an  Berger Air Flugdienst GmbH, weiterverkauft am 2. Dez. 2010.

Registriert am 07 April 2011

CIPHER TRANSPORT & AVIATION SERVICES PTY LTD

PO Box 857
CABOOLTURE, QLD, 4510
AUSTRALIA

28 May 2012

VAN KUYL, Robert

28 Mariner Ct
SCARBOROUGH QLD 4020
AUSTRALIA


w/o 17mar2017 approaching Keppel Creek, Curtis Island, SE of Rockhampton, QLD

VH-DPU

3C-JD

8131

1969

-

xx.06.1969 - 21.07.2009

2.Sta/FlR1

Notlandung am 10.12.1975

21.07.2009 Museum Zeltweg

 

3C-JE

8132

1969

-

xx.06.1969 - 27.06.2009

2.Sta/FlR1

Verkauft am 6. Oktober 2010

an Berger Air Flugdienst GmbH

 

25. Juni 2012

Bruno Matt

Auf Berg 114, 9493 Mauren, Liechtenstein

 

HB-ZLM

3C-JF

8133

1969

-

xx.06.1969 - 27.06.2009

2.Sta/FlR1

Verkauft an  Berger Air Flugdienst GmbH, weiterverkauft am 2. Dez. 2010.

Registriert am 07 April 2011

CIPHER TRANSPORT & AVIATION SERVICES PTY LTD

PO Box 857
CABOOLTURE, QLD, 4510
AUSTRALIA

 

23. Juni 2011

WILLIAMS, Sydney Clive

L 12 107 North Qy
BRISBANE, QLD, 4000
AUSTRALIA

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

VH-XBR   

3C-JG

8134

1969

-

xx.06.1969 - 27.06.2009

2.Sta/FlR1

Verkauft am 6. Oktober 2010 an  Berger Air Flugdienst GmbH.

 

Verkauft an Günter Paar

4843 Ampflwang

 

 

 

 

OE-XJG

3C-JH

8135

1969

-

xx.06.1969 - 27.06.2009

2.Sta/FlR1

Flugunfall am 21.03.1973

Verkauft an  Berger Air Flugdienst GmbH, weiterverkauft am 2. Dez. 2010.

Registriert am 29 Juni 2011

CIPHER TRANSPORT & AVIATION SERVICES PTY LTD

PO Box 857
CABOOLTURE, QLD, 4510
AUSTRALIA

 

10. Dezember 2011

Holder: NUGATE HOLDINGS PTY LTD, as Trustee for The Newgate Unit Trust

36 Duntroon Street
BRENDALE QLD 4500
AUSTRALIA

Operator: LYNCH, Aaron

36 Duntroon St
BRENDALE QLD 4500
AUSTRALIA

 

VH-DYR

3C-JI

8137

1969

-

xx.06.1969 - 27.06.2009

2.Sta/FlR1

Verkauft an  Berger Air Flugdienst GmbH

 

Verkauft an Günter Paar

4843 Ampflwang

OE-XJI

3C-JJ

8138

1969

-

xx.06.1969 - 27.06.2009

2.Sta/FlR1

Verkauft an  Berger Air Flugdienst GmbH, weiterverkauft am 2. Dez. 2010.

Registriert am 7. April 2011

CIPHER TRANSPORT & AVIATION SERVICES PTY LTD

PO Box 857
CABOOLTURE, QLD, 4510
AUSTRALIA

 

Holder/Operator: BUCHANAN AIRCRAFT CORPORATION PTY LTD 

 

 

 

 

 

 

VH-DPC

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

VH-YBB 

3C-JK

8139

1969

-

xx.09.1969 - 18.01.1983

2.Sta/FlR1

Flugunfall im 25.03.1971

Flugunfall am 19.01.1983

 

3C-JL

8141

1969

-

xx.09.1969 - 21.03.1986

2.Sta/FlR1

Flugunfall am 21.03.1986

 

3C-JM

8239

1970

-

xx.10.1970 - 27.06.2009

2.Sta/FlR1

Verkauft an  Berger Air Flugdienst GmbH, weiterverkauft am 2. Dez. 2010.

Registriert am 7. April 2011

CIPHER TRANSPORT & AVIATION SERVICES PTY LTD

PO Box 857
CABOOLTURE, QLD, 4510
AUSTRALIA

VH-BSF

acc - Flugunfall, wfu - außer Dienst gestellt, w/o - durch Unfall ausgeschieden, scr - verschrottet, pr - ausgestellt, sold - verkauft, for spares - ausgeschlachtet

 

 Flyout am 27.06.2009 bei der Airpower09 in Zeltweg

 

Staffelpatch

aktuelles Staffelabzeichen

 

erstes Staffelabzeichen

(früher 1.Staffel)

 

 

 

Die letzten Bilder der "Jet Ranger" der österr. Luftstreitkräfte

 

In der Schulstaffel befinden sich jetzt ständig sechs Alouette III, die mit ihrem dreiblättrigen Hauptrotor sehr viel Platz benötigen. Darum wurden die Jet Ranger wegen Platzmangel am 17. August 2009 nach Graz-Thalerhof, in die leere Drakenhalle überstellt.

Wie es definitiv weitergeht, steht noch nicht fest. Man spielt mit dem Gedanken, die Maschinen an Agusta zurückzugeben, um den Umbau der Cockpits der Bell Agusta 212 zu finanzieren.

 

 

Foto: www.wauki.com

Landung in Graz-Thalerhof

Foto:www.wauki.com

in der Drakenhalle abgestellt

 

 

 

 

Kennzeichen

beim Bundesheer

nach dem Bundesheer

das letzte Foto

3C-JA
cn 8127

Foto: Dr. Prigl/Archiv Bundesheer

Foto: www.wauki.com

Foto: Colin Hunter

3C-JB
cn 8128


Foto: Christian Hauser

Foto: www.wauki.com

Foto: Jim Revell

3C-JC
cn 8130

Foto: Dr. Prigl/Archiv Bundesheer

Foto: Damian F / CQ Plane Spotting Blog

Gladstone/Queensland/Australia

 

Absturz am 17.März 2017 approaching Keppel Creek, Curtis Island, SE of Rockhampton, QLD

https://www.gladstoneobserver.com.au/news/breaking-desperation-crash-cause-revealed-in-curti/3220988/#/0

3C-JD
cn 8131

Foto: Dr. Prigl/Archiv Bundesheer


21.07.2009 letzte Landung
Foto: www.luftstreitkraefte.at

21.07.2009 neuer Platz in Zeltweg
Foto:
www.luftstreitkraefte.at
3C-JE
cn 8132

Foto: Mydza

Foto: www.wildbergair.com

Foto: Armin Hässig

3C-JF
cn 8133

Foto: Mydza

Foto: www.wauki.com

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

3C-JG
cn 8134

Foto: Fred Willemsen

Foto: Günter Paar

Foto: Mydza

3C-JH
cn 8135

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Foto: www.wauki.com

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

3C-JI
cn 8137

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Foto: www.wauki.com

Foto: Josef Müller

3C-JJ
cn 8138

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Foto: www.wauki.com

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

3C-JK
cn 8139

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Foto: Bundesheer

Flugunfall am 19.Jänner 1983 in Allentsteig

3C-JL
cn 8142


Foto: Mydza

kleines Triebwerksproblem

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

Foto: FFW Semmering

Flugunfall am 21.03.1986 am Semmering/Myrtengraben

3C-JM
cn 8239


Foto: Bundesheer/2.Staffel/FlR1/

Langenlebarn

Foto: www.wauki.com

Du kannst helfen die Seite zu komplettieren !

Sende ein Mail an gotech.at

 

 

 

 

Kleeblattbemalung (Hubschrauberballett)

 

Die Piloten des Kleeblatts

alle Fotos 2.Staffel/FlR1/Langenlebarn

 

 

 

1975 bis 1977

Hptm Tesar Wolf-Dietrich (Leader), Vzlt Lichtenegger Franz, Vzlt Ekelhart Arno, Ostv Gamper Erich, Ostv Frühwirt Erich

 

1978 bis 1979
Hptm Tesar Wolf-Dietrich (Leader), Vzlt Ekelhart Arno, Ostv Gamper Erich, Ostv Frühwirt Erich, Lt Ebner Johann

 

1980 bis 1983
Mjr Tesar Wolf-Dietrich (Leader), Vzlt Ekelhart Arno, Hptm Ebner Johann, Vzlt Gamper Erich, Lt Mayer Harald

 

1984 bis 1985
Vzlt Ekelhart Arno, Ostv Weiermayer Max, Ostv Peter Hermann, Vzlt Gamper Erich, Mjr Tesar Wolf-Dietrich (Leader), Olt Mayer Harald

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erste Kleeblattteam
Letzte Reihe: Mjr Tesar Wolf-Dietrich (Leader), Vzlt Ekelhart Arno, Hptm Ebner, Vzlt Gamper Erich, Olt Mayer Harald

Mitte: Ostv Peter Hermann, Wkmstr Höllerer Günther,

Wart I.Kl OStv Kornfeld Hans, Ostv Weiermayer Max

Vorne: junge Techniker

 

1986 bis1987
Vzlt Weiermayer Max, Vzlt Ekelhart Arno, Vzlt Gamper Erich, Hptm Mayer Harald (Leader), Lt Grünhut Martin

 

 

Kleeblatt  "NEU"

Besatzung des Teams seit 1997

von links nach rechts: Ostv Rainer, Hptm Traussnigg,

Mrj Zott, Olt Holzinger, Obst Tesar (vom "Gründerteam"), Vzlt Weiermayer

von links nach rechts: Olt Holzinger, Vzlt Weiermayer, Mrj Zott,  Hptm Traussnigg

  

 

Foto: Robert Holzinger

Crossing - Training 1998

 

 

 

 

 

3C-JD - Notlandung am 10.12.1975. Während eines Alpenrundfluges mit Außenlandungen in den Fischbacher Alpen trat plötzlich ein rumorendes Geräusch bei der Turbine auf. Die Instrumente und Warnlampen zeigten keinen Fehler. Zur Überprüfung entschloss man sich zu einer Landung. Nach Reduzierung der Leistung, verlor das Triebwerk rapide an Drehzahl; ein "Flamm out" konnte gerade noch verhindert werden. Jedoch kurz vor dem Aufsetzen, verabschiedete sich das Triebwerk endgültig. Während der Pilot Vzlt Fasching Alfred sich auf den Weg machte, eine Telefonverbindung zur Einheit zu bekommen, überprüfte der mitgeflogene Techniker OWm Mydza Franz die Maschine. Ursache war ein zerstörtes Kugellager im Starter-Generator.

Eine Maschine aus Langenlebarn brachte den Ersatzteil und Holzfällerwerkzeug. Da die Maschine auf einem sehr schrägen Hang landete, wurde zum Anlassen des Triebwerks ein "Startpotest" (Bäume unter die Kufen und die Maschine mit Seilen gegen Abrutschen gesichert) gebaut.

Fotomontage

gotech.at


 

 

 

 

 

3C-JH - Flugunfall am 21.3.1973. Im Rahmen eines Personentransports am Tüpl Allentsteig, verließ der Techniker der 3C-JH, OWm Langer Heinz die Maschine. Nach zusteigen der Passagiere und anschließenden Start, übersah der Pilot Olt Leonardelli, bedingt durch diffuses Licht, eine Hochspannungsleitung. Mehrere Brandstellen um Nietenköpfe und kaputte vordere Scheiben waren das Ergebnis. Die Maschine wurde in die Fliegerwerft 1/Langenlebarn zur Instandsetzung gebracht.

 


 

 

 

3C-JK - Flugunfall am 25. April am Hochkaiser. Wegen Ausfall der Hochdruckpumpe kam es zu einer Notlandung (Pilot: Hptm Schwarz, Zgf Kulterer, Techniker: Wm Durchhalter. Dabei wurde die Maschine beschädigt (Tailboom geknickt). Besatzung unverletzt. Die Maschine wurde in der Fliegerwerft/1Langenlebarn repariert.

- - - -

 

3C-JK - Flugunfall am 19.01.1983 in Allentsteig. Der Hubschrauber hatte den Kommandanten des Heeresaufklärungsbataillons aus Mistelbach, Oberstleutnant Peter Klein an Bord, der die Übung der dritten Panzergrenadierbrigade aus der Luft beobachten sollte. Pilot der Unglücksmaschine war Vizeleutnant Alfred Fasching, ein sehr erfahrener Pilot aus Tulln. Der Hubschrauber hatte Triebwerksausfall und stürzte in ein Waldstück. Der Pilot hat noch alle elektrischen Anlagen ausgeschaltet um eine Explosion beim Aufprall zu vermeiden. Verletzt geborgen wurden Stabswachtmeister Karl Wagner aus Mautern (NÖ) und der Techniker der Maschine Offiziersstellvertreter Rudolf Cihelna aus Wien. Die beiden anderen konnten nur noch tot geborgen werden. Die Maschine wurde verschrottet.

Vzlt Fasching Alfred

 

 

Arbeiterzeitung vom 20.01.1983, Seite 7

 

Fotos: Bundesheer

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

3C-JL - Flugunfall am 21.03.1986 am Semmering/Myrtengraben. Am Morgen des 21. März 1986 war die Besatzung Oberleutnant Alfred Scherrer und Zugführer Herbert Steinbach mit einem Hubschrauber vom Typ Agusta-Bell AB 206 mit dem Kennzeichen 3C-JL vom Fliegerhorst Langenlebarn nach Aigen im Ennstal gestartet.

 

Am frühen Nachmittag startete die Besatzung zum Rückflug nach Langenlebarn. Gegen 14 Uhr 45 befand sich der Hubschrauber auf dem Rückflug nach Langenlebarn im Gebiet südlich des Semmerings. Wegen des extrem schlechten Wetters unternahm die Besatzung mehrere Versuche, über den Semmering zu kommen.

Gegen 14 Uhr 52 sahen mehrere Spaziergänger, wie der Hubschrauber einige Bäume streifte und auf dem Boden aufschlug.

 

Zeugen dieses Unfalls hatten die Gendarmerie verständigt. Rettungsmannschaften, die kurze Zeit später am Unfallort eintrafen, entdeckten den Hubschrauber. Die beiden Insassen des Hubschraubers, der Pilot Oberleutnant Alfred Scherrer und der Techniker Zugführer Herbert Steinbach waren auf der Stelle tot. Vermutlich durch schlechte Sicht erfolgte Bodenberührung. Die Maschine wurde verschrottet.

 

Olt Scherrer Alfred

Zgf Steinbach Herbert

Foto: http://www.feuerwehr-semmering.at/indexold.html

 

 

 

 

Arbeiterzeitung vom 22. März 1986, Seite 1 und Seite 11

Kurier vom 26. März 1986, Seite 34

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Typenbeschreibung

 

Der Bell 206 Jet Ranger ist einer der vielseitigsten Helikopter, der seit den 60-er Jahren bekannt und bewährt ist. Er kann für Materialtransporte, Fotoflüge und andere Arbeitsflüge eingesetzt werden und bietet auch 4 Passagieren bequem Platz. Das gutmütige Flugverhalten und die guten Leistungen machen ihn auch für Flugschüler und Charterpiloten leicht beherrschbar.

 

Die ersten Versionen waren mit einer 317 PS starken Turbine ausgerüstet. Im Laufe der Jahre erfolgten diverse Verbesserungen und neuere Versionen. Die letzte Variante ist der Jet Ranger III, wahlweise mit einer 420 oder 450 PS starken Turbine ausgerüstet.